FRIEDRICH GERSTÄCKER
Gesamtausgaben
II. Werke, Ausgewählte Werke, Reiseromane und Schriften

Gerstäcker Start
Inhalt

1. Ausgaben

I. Gesammelte Schriften
1. Vorgeschichte
2. Inhalte
3. Ausgaben, Einbände
II. Ausgewählte Werke
1. Ausgaben
2. Einbände

Da wohl kaum ein Verlagsverhalten chaotischer war, als in den Verlagen von Costenoble und Neufeld & Henius in der Zeit nach dem Erscheinen der "gesammelten Schriften", ist es sinnvoll, zunächst das Augenmerk auf die Texte zu richten. Hier ist die Situation noch relativ einfach, denn es gibt nur zwei Textvarianten, die (Original-) Texte der "gesammelten Schriften" und die bearbeiteten Texte der "ausgewählten Werke" (Costenoble, 24 Bände) und anschließend dann der "Reiseromane und Schriften" (Neufeld & Henius, weitere 21 Bände). Zwar sind die Texte zeitlich in der o.g. Reihenfolge entstanden, Aussagen über die Erscheinungsdaten einzelner Bücher lassen sich aber nur sehr begrenzt daraus ableiten, da beide Verlage über einen längeren Zeitraum Bücher mit beiden Textvarianten in verschiedensten Einbänden mit nicht mehr nachvollziehbaren Auflagenbezeichnungen nebeneinander herausbrachten und sogar teilweise auch Einbände des jeweils anderen Verlags verwendeten.

Ausgabe 2 (A2)

Diese Ausgabe trägt auf dem Deckel die Bezeichnung "Friedrich Gerstäcker`s Werke", besitzt aber kein Reihen-Titelblatt. Sie enthält den Original-Text der "Gesammelten Schriften" und ist wohl bis etwa 1900 erschienen, wobei die Auflagenbezeichnungen nie geändert wurden.

Ausgabe 3 (A3)

Anscheinend hat der Verlag für alle nach den "Gesammelten Schriften" herausgebrachten Ausgaben mit dem Originaltext jeweils die selbe Auflagenbezeichnung verwendet, denn es gibt eine weitere Ausgabe, welche vom Äußeren her nach 1900 einzuordnen ist, aber zu Ausgabe 2 identische Auflagenbezeichnungen besitzt.

Ausgabe 4 (A4)

Die Costenoble-Reihe "Ausgewählte Werke, zweite Volks- und Familienausgabe" ist zwischen 1883 und 1889 in 2 Serien mit je 12 Bänden herausgekommen. Die Texte sind vom Herausgeber, Dietrich Theden, bearbeitet worden.

Ausgabe 5 (A5)

Die Texte (und Satzspiegel) der Ausgabe 4 wurden von Neufeld & Henius (1903-1910) übernommen (erschienen aber auch bei Costenoble weiter) und mit weiteren 19 Bänden, herausgegeben und bearbeitet von Carl Döring - Dietrich Theden war zwischenzeitlich gestorben - ergänzt. Hieran schlossen sich noch 2 Bände (Reisen um die Welt), bearbeitet von Max Bauer, an. Die ersten 24 Bände hatten bei Neufeld & Henius zum Teil den Reihentitel "Friedrich Gerstäckers Werke" mit dem Zusatz "Original-Ausgabe", die folgenden 21 Bände erschienen ohne Reihen-Titelblatt und ohne Auflagenbezeichnung. In Verlagsanzeigen findet man alle 45 Bände aufgelistet unter der Bezeichnung "Reiseromane und Schriften".



zum Seitenanfang
nächste Seite